Brot… einfach Brot.

Brot ist oft einfach so schon vegan… wer hätte es gedacht… Trotzdem lohnt es sich beim Bäcker oft, wenn mensch lieber nochmal nachfragt. Oder mensch macht sich einfach selber ein Brot und umgeht so eine mögliche Zugabe von Süßmolkenpulver oder Butterreinfett, für deren Existenz auf der Zutatenliste es keine vernünftige Erklärung gibt. Hier zeige ich euch mein derzeitiges Standardbrot mit einer sehr gesunden Körnermischung, das ich mir etwa einmal pro Woche backe.

Ihr braucht für ein Brot:

  • 500g Vollkorn-Dinkel-Mehl
  • 100g Haferflocken
  • 50g Leinsamen (am besten geschrotet)
  • 50g Sonnenblumenkerne
  • 50g Kürbiskerne
  • 2 TL Oregano
  • 2 Tl Majoran
  • 2 TL Rosmarin
  • 2 TL Thymian
  • 250 ml Wasser
  • 21g Frischhefe
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Prise Zucker
  • (optional) einen kleinen Schuss Olivenöl

So wird’s gemacht:

  1. Alle Zutaten von Dinkel-Vollkorn-Mehl bis Thymian in einer grossen Schüssel miteinander vermischen.
  2. In einer Schüssel oder einem Messbächer die Frischhefe im Wasser auflösen. Dann Salz, Zucker und Olivenöl hinein mischen und gut einrühren.
  3. Die Hefe-Wasser-Mischung zu den trockenen Zutaten gießen und alles gut zu einem glatten Teig kneten.
  4. Den Teig in eine große mit Backpapier ausgelegte oder eingefettete Kastenform geben.
  5. Die Kastenform für eine halbe Stunde bei 50C Umluft in den Backofen stellen, damit der Teig aufgehen kann.
  6. Den Ofen auf 150C hochstellen und die Kastenform für eine weitere Stunde im Backofen stehen lassen.
  7. Das fertige Brot gut auskühlen lassen. Fertig!