Linsen-Hafer-Tomaten-Sauce

Diese Nudelsauce nehme ich mir ziemlich oft mit auf die Arbeit, weil sie wirklich wenig Aufwand bedarf und dabei auch noch ziemlich lecker ist. Außerdem sind die Zutaten hierfür recht billig, was ein weiterer Vorteil der Sauce ist.
Solltet ihr also in irgendeinem Supermarkt Regal noch Nudeln finden (wer Vollkorn wählt, hat es übrigens leichter), könnt ihr sie gerne ausprobieren.

Wir brauchen (abgesehen von Nudeln):

  • 680g passierte Tomaten (eine Flasche)
  • 1 mittelgroße Karotte
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 150g Haferflocken
  • 150g braune Linsen/Berglinsen
  • 150ml Wasser
  • 50ml Sojasauce
  • etwas Olivenöl
  • 1/2 Zitrone
  • 2TL Senf
  • 1TL Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 3TL schwarzer Pfeffer
  • 4-5TL rosenscharfes Paprikapulver

So wird’s gemacht:

  1. Zuerst vermischen wir Wasser, Sojasauce und Senf und geben alles zusammen mit den Haferflocken bei mittlerer Hitze in eine tiefe Pfanne oder einen Wok.
  2. Dann drücken wir den Saft aus der Zitrone und geben ihn ebenfalls dazu. Das ganze sollte so im Wok bleiben, bis ein Porridge-ähnlicher Brei entstanden ist.
  3. Nun schneiden wir die Zwiebel und die Karotte klein und geben sie gemeinsam mit dem Olivenöl in den Wok. Alles wird angebraten und dabei immer wieder auseinander geteilt(, weil der Brei sonst zu einem festen Klumpen weren könnte,) bis die Gaferflocken eine goldbraune Farbe angenommen haben.
  4. Dann geben wir die Linsen, die Gewürze und die passierten Tomaten hinzu. Weil immer etwas Tomatenreste in der Flasche zurückbleiben und wir auch noch etwas Flüssigkeit in der Sauce brauchen, füllen wir die Tomatenflasche bis zur Hälfte mit Wasser, verschließen sie, schütteln einmal kräftig und gießen den Inhalt noch zur Sauce.
  5. Jetzt alles noch einmal gut unterrühren.
  6. Das ganze lassen wir nun auf niedriger Hitze eine Stunde lang sieden. Fertig!